Tauchspots in Phuket

Tauchplätze der Tagesfahrten und Tauchsafaris

Die Karte zeigt die Tauchspots in Phuket bei Tasgesfahrten und bei Tauchsafaris nach Koh Phi Phi, Koh Hah, Hin Daeng, Similan, Koh Tachai, Koh Bon und Richelieu Rock.

  • Die Tauchspots in Phuket sind rot gezeichnet
  • Die Tauchspots Richtung Koh Phi Phi, Koh Hah, Hin Daeng sind gelb gezeichnet
  • Die Tauchspots von Similan, Koh Bon, Koh Tachai, Richelieu Roch sind blau unterlegt
auchspots in phuket
Bei Tagesfahrten liegt die Fahrzeit zwischen ein und zwei Steunden. Die Tauchplätze werden nach Wetterlage und Wunsch der Taucher angelaufen. Du wirst in Deiner Unterkunft abgeholt und zum Hafen in Chalong gebracht. Wo die Poseidon darauf wartet mit Dir in See zu stechen.
Bei Tauchsafaris nach Koh Phi Phi und weiter wird am ersten Tag in Koh Dork Mai, Shark Point oder Ko Qeo getaucht. Die restlichen Tauchgänge finden in Phi Phi statt. Am zweiten Tag alle Tauchgänge in Koh hah oder ein zusätzlicher  auf dem Weg bei Hin Bida
Bei Nordsafaris (Similoan und weiter) findet ein Transfer per Minibus nach Khao Lak statt. Formalitäten erledigen, Transfer nach Tap Lamu und an Bord des Schiffes gehen. Die Safari startet am Abend.

Beschreibung der Tauchplätze

Tauchspots in Phuket – Die Insel Raja Jai

Diese Insel mit Ihrem hohen Berg und den herrlichen Stränden liegt südwärts von Phuket. Die geschützten Buchten und sanft abfallenden Unterwasser Abhänge bieten ideale Bedingungen für Beginner und für Neuankömmlinge um sich in Ruhe einzutauchen. Farbenprächtige Korallen und alle Arten von tropischen Fischen begeistern den Tauchenthusiasten. Bekannt ist die Insel auch für die vielen Blaupunktrochen und Fangschreck Krebse. Raja Jai bietet geschützte Buchten und gemütliche Drift-Tauchgänge entlang der Inselhänge. Ein paar kleinere Wracks mit interessanten Bewohnern erweitern das Angebot dieser Tauchplätze. Sieben Tauchspots mit Maximaltiefen um 20 – 30m, Sichtweiten um 25m, Ein- bis anderthalb Stunde Bootsfahrt

Tauchplatz Raja Noi und seine Tauchspots

Die kleine Schwester von Raja Jai ist Raja Noi, die südlichste Insel um Phuket. Durch die weite Entfernung vom Festland und die großen Tiefen des umgebenden Wassers sind die Sichtverhältnisse an den Tauchspots meistens aussergewöhlich gut. Die Strömungen bringen nahrungsreiches Tiefenwasser und es hat sich eine Landschaft mit vielfältigen Hart- und Weichkorallen gebildet. Schildkröten, Großfische wie Zackenbarsche, Thunfische, Haie, Barrakudas und Mantas werden in Raja Noi regelmäßig gesehen. Die Insel bietet geschützte Buchten, sichere Drift-Tauchgänge entlang des Inselhanges und einige Stellen mit starken Strömungen und größeren Tiefen für erfahrene Taucher. Ideal für Weitwinkel-Fotografie. Die Insel ist unbewohnt und mit Dschungel überwuchert. Acht Tauchgspots, Tiefen 20 – 40m, Sichtweite 25 – 40m, Bootsfahrt 2 Stunden.

Tauchspots von Koh Dork Mai

Diese Insel mit Ihren 60m hohen schroffen Kalksteinklippen bietet einen spektakulären Anblick. Unter Wasser setzt sich diese Steilwand auf der Ostseite Dork Mais bis auf 25-30m Tiefe fort. Sie ist bedeckt mit Felsaustern, Hart- und Weichkorallen, Anemonen und großen Gorgonen. Zwei einfach zu betauchende Höhlen laden in dieser Wand zur Besichtigung ein. In einer von diesen kann man in eine luftgefüllte Kammer 8m unter der Wasseroberfläche aufsteigen. Der westliche Teil Dork Mais besteht aus überhängenden Wänden an den beiden Enden und einem 45° Abhang mit vorgelagerten riesigen Felsblöcken in der Mitte. Viele Fischschwärme, viel jagender, pelagischer Fisch und gelegentliche Leopardenhaie verwöhnen den Taucher. Unzählige Nacktschnecken und Krebse und Garnelen locken den Makrofotografen. Vier Tauchplätze, Tiefen zwischen 15 und 35m, Sicht 15 – 25m, Bootsfahrt 1 Stunde.

Die beliebtesten Tauchspots in Phuket – Shark Point und Anemonen Riff

Vier verschiedene Riffe ungefähr zwei Bootsstunden von Phuket entfernt sind jedes für sich ein Highlight für verwöhnte Taucher. Diese Riffe bieten eine unglaubliche Dichte von Leben. Hart- und Weichkorallen sowie große Gorgonen gibt es im Überfluss, Unmengen von Fischbrut, alle Sorten Korallenfische, pelagischer Fisch der zum Fressen die Riffe besucht wie große Makrelen, Thune, Barrakudas ect. Im Sand schlafen Leopardenhaie und manchmal riesige Engelshaie. Vier Tauchplätze, Tauchtiefe 15 – 23m, Sichtweiten zwischen 15 und 25m, Bootsfahrt 2 Stunden.settings.

on Menschen gemachter Tauchspot in Phuket – King Cruiser – Wrack

Eine ehemalige Autofähre die als Tourenschiff umgebaut wurde sank 1997 nahe Sharkpoint. Das 85m lange Wrack ruht aufrecht auf seinen beiden Kielen in 30m Tiefe. Die oberen Aufbauten befinden sich in nur 16m Tiefe. Das Wrack hat gewaltige Strukturen und bietet Schutz für riesige Fischschwärme von Barrakudas, Makrelen, Schnapper und vielen mehr. Tauchtiefe 15-30m, Sicht 12-25m, Fahrzeit 2 Stunden.

Mehrtagesfahrt Pee Pee

Außergewöhnliches bieten die zwei- bis dreitägigen Fahrten zu den berühmten Schwalbennester Inseln Koh Phi Phi, Koh Hah und Hin Daeng. Abwechslungsreiche Tauchplätze mit einer unglaublichen Vielfalt und Konzentration der Meeresfauna. Mit Großfischen, seltenen biologischen Leckerbissen und einem farbenprächtigen Bewuchs sorgen für unvergessliche Tauchgänge. Atemberaubend schöne Landschaften und eine (optionalr) Wanderung zum Gipfel der Hauptinsel mit Ausblick über das gesamte Archipel lassen diese Fahrt zu einem besonderen Erlebnis werden. Auf Wunsch wird diese Fahrt auch als zweitägiger Ausflug, unter Weglassen der Fahrt zum „Roten Riff“ organisiert. Auch nichttauchende Begleitpersonen kommen bei dieser Fahrt voll auf ihre Kosten. Landschaft und lokale Atmosphäre auf Pee Pee machen einen Besuch allemal lohnenswert. Nützliche Dinge die man au dieser Fahrt mitführen sollte: Pass oder Personalausweis Toilettenartikel, Einfache, leichte Kleidung, Turnschuhe (für die Wanderung), Foto- oder Videokamera etwas Geld für Essen, Getränke und persönliche Ausgaben Die Stromspannung beträgt 220 V